Neuigkeiten

E2 verliert zu Hause 2:5 gegen FFC Olympia II

Created by Matthias Haft | |   E2 Jugend 2019/20

Letzten Samstag empfing die 2.E Jugend der TSG Nieder Erlenbach die 2.Garde des FFC Olympia auf dem Gelände „Am Riedsteg“. Sollte heute doch der erste Sieg und der schweren Gruppe eingefahren werden.

Die Gastgeber begannen druckvoll und jedoch erzielten die Gäste mit einem ersten Weitschuss in der 5.min das zunächst verdiente 0:1. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen, in der auch die TSG Kicker zu Chancen kamen. In der 8.min klärte zunächst Jonas Rottmann, dann Philipp Haft auf der Linie, um Schlimmeres zu verhindern. In der direkt folgenden Ecke für Olympia fiel der Ball in die Menge vor dem Tor und durch einen unglücklichen Abstauber erhöhten die Gäste auf 0:2. Zu diesem Zeitpunkt dann doch zu hoch.

Folgen sollte die Schlüsselszene des Spiels, als aus kurzer Distanz ein Abwehrspieler der Gastgeber den Ball in Höhe des Brustkorb angeschossen bekam und sich mit angelegtem Arm schützte. Der Unparteiische entschied zur Verwunderung der beiden Trainer-Teams sowie aller Spieler ohne Zögern auf Handelfmeter, den der Gegner eiskalt verwandelte. Eine Szene, die auch lange noch für Gesprächsstoff sorgte, zumal der Schuss keine Torgefahr ausstrahlte, der Arm angewinkelt unterhalb der Schulter in den Körper eingedreht war und die Distanz keine 2 Meter betrug. Sei es drum, es stand 0:3.

Die Jungs der TSG steckten aber nicht auf und spielten mit guter Moral munter weiter, was mit dem 1:3 durch einen tollen Schuss von Nils Neurath belohnt wurde. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Hochmotiviert kamen die Kicker zurück und kamen mit gutem Gegenpressing zur ersten guten Chance der 2.Hälfte. Nicolas Grzybowski eroberte sich den Ball und sprintete gefolgt vom schnellen Gegner in Richtung Tor. Kurz vor dem Torabschluss wurde er jedoch unsanft von den Beinen geholt und aufgrund der Tatsache, dass dies weit im gegnerischen Strafraum stattfand, gingen Gegner und Gastgeber von einem weiteren Elfmeter aus. Aber der Unparteiische hatte auch hier eine exklusive Meinung und entschied auf Freistoß auf der Strafraumgrenze.

Auch hier steckten die Jungs der TSG nicht auf und versuchten alles weitere, auch wenn die bisherigen Situationen zunehmend die Wachsamkeit schmälerten. Nochmals bäumten sich die Kicker aus Erlenbach auf. Philipp Haft konnte einige Minuten später ein tolle Ecke von Jonas Rottmann per Kopf zum Anschlusstreffer zum 2:3 verwandeln. Im Gegenzug kam der Gegner jedoch zum vorentscheidenden 2:4 und kurz vor Abpfiff zum Endergebnis von 2:5 mit dem letzten Angriff.

Kopf hoch, der erste Sieg steht aufgrund der zunehmend besseren Leistungen sicher kurz bevor.